Projektbeschreibung

  • Die Förderung von Klimaschutzmaßnahmen in Kommunen bedarf in der Umsetzung Unterstützung. Eine der zentralen Aufgaben ist die Bereitstellung einer ausreichenden Anzahl von qualifizierten Berater/innen.

    Gerade im Bereich Klimaschutz bei Nichtwohngebäuden ist für die nahe Zukunft eher von einem Mangel an Fachkräften auszugehen. Das DEN e.V. hat in diesem Bereich einen enormen Qualifizierungs- und Fortbildungsbedarf festgestellt. Dies spiegelt sich in der großen Resonanz bei den derzeitigen Fortbildungsangeboten wieder. Dazu kommt, dass eine rein fachliche Qualifikation allein nicht ausreicht, um im Rahmen der besonderen Verhältnisse in Kommunen erfolgreich als Berater/in tätig sein zu können. Die Kernkompetenzen der Berater/innen müssen um kommunikatives Wissen erweitert werden. Darüber hinaus werden qualitätssichernde Maßnahmen ergriffen, um im Projekt nachvollziehbar erfolgreich Klimaschutzziele zu erreichen.

    Vor diesem Hintergrund ist ein Projekt aus 4 verschiedenen Bausteinen entwickelt worden, wobei eine enge Verzahnung der einzelnen Bereiche gewährleistet wird, um einen Austausch und eine Weiterentwicklung auf Basis der konkreten Berufserfahrung und deren Evaluation sicher zu stellen. Die einzelnen Bausteine des Verbundprojektes sind gegliedert in:

  • Schulung und Qualifizierung von Klimaschutzberater/innen (DEN)
  • Erarbeitung eines Handbuches für Klimaschutzberater/innen mit Fragen, die an Klimaschutzberater/innen gestellt werden und ihren Antworten sowie einem zweiten Ordner, der gute Beispiele/Aktionen kurz und prägnant vorstellt (bfub)
  • Qualitätssicherung und Aufbau einer Klimaschutzberater/innen-Datenbank (DEN)
  • Bedarfsermittlung für Seminare für kommunale Entscheidungsträger (DEN)
  • Unseren aktuellen Projektflyer im pdf-Format finden sie hier.

    bis 30.06.2012 gefördert vom
    Logo des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
    Logo der BMU Klimaschutzinitiative
    aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages