Förderung der Energieberatung im Mittelstand

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Energieberatung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit einem prozentualen Zuschuss zu den Beraterkosten. Ihr Gewinn: Sie entdecken ungenutzte Sparpotenziale in Ihrem Unternehmen und profitieren von einer umfassenden und professionellen Beratung.

Zu Beginn analysiert ein Energieberater die Schwachstellen in Ihrem Unternehmen. Auf Basis der vorhandenen energetischen Daten und einer Vor-Ort-Besichtigung werden erste Hinweise auf mögliche Einsparpotenziale gegeben. Dokumentiert werden die Ausgangssituation des Unternehmens zum Energiebedarf und -verbrauch und die bestehenden energetischen Mängel. Der Bericht enthält auch erste Vorschläge für Energieeffizienzmaßnahmen.


In der Detailberatung wird die Energieanalyse vertieft und ein konkreter Maßnahmenplan aufgestellt. Analyse des Energieverbrauchs und Bewertung des Ist-Zustands, Feststellung der Schwachstellen. Konkrete Vorschläge zu Energieeinsparpotenzialen und Energieeinsparmaßnahmen und dem Einsatz erneuerbarer Energien. Wirtschaftliche Bewertung der Energieeinsparmaßnahmen, konkrete Handlungsempfehlungen und Hinweis auf Fördermöglichkeiten. All dies sind Inhalte der Detailberatung.

» DEN-Flyer Energieeffizienzberatung für KMU als PDF-Download (444 KB)
» weitere Informationen zum Programm Energieberatung Mittelstand (EBM)

Auch das BAFA fördert den Mittelstand:

gefördert wird ab 2 Maßnahmen:

Beleuchtung ab Investitionskosten von mindestens 30.000,- € oder mindestens eine zweite Investition von 5.000,- € wie
- Elektrische Motoren und Antriebe   
- Pumpen
- Raumlufttechnische Anlagen
- Druckluftsysteme
- Anlagen zur Wärmerückgewinnung und zur Abwärmenutzung
- Dämmung von Rohrleitungen, Pumpen und Armaturen
- Anschaffung von Messtechnik zur Ermittlung des Energieverbrauchs.
mit einer Einsparung von 25 % je Maßnahme.

» weitere Informationen zu den BAFA-Förderungen hocheffizienter Querschnittstechnologien Einzelmaßnahmen (Merkblatt 311) und Systemische Optimierung (Merkblatt 312)

 

Das BMWi fördert mit der Richtlinie zur Förderung von energieeffizienten und klimaschonenden Produktionsprozessen mit bis zu 20% Erstattung die Gestaltung von umweltverträglichen Lösungen in Produktionsprozessen.

» weitere Informationen finden Sie auf folgender Seite http://www.ptka.kit.edu/560.php

Stand: 02.09.2015